Default welcome msg!

Töpfe, Pfannen, Kochkessel & Dutchoven

Töpfe, Pfannen, Kochkessel und Dutchoven bei hajk

In jeder Outdoorküche braucht es Pfannen und Kessel zum Kochen. So individuell wie die Möglichkeiten eines Outdoor-Abenteuers, sind auch die Anforderungen an Dein Kochgeschirr. Soll nur die Suppe auf der Tageswanderung gewärmt werden? Musst Du für eine ganze Pfadigruppe während 14 Tagen am offenen Feuer kochen? Geht es lediglich um die emotionslose Kalorienzufuhr mit einem Fertiggericht im Biwak auf 5‘000 MüM oder willst Du auch noch das Brot im offenen Feuer backen? Wir bei hajk haben für Dich ein Pfannensortiment zusammengestellt welches alle - oder sicher fast alle - Bedürfnisse abdeckt.

Welches Kochkessel Material ist das richtige für mich?

Aluminium

Der klassische Pfadi-Kochkessel aus Aluminium wird in der Schweiz bei einer Firma hergestellt, welche sich im Hauptgeschäft auf Feuerwehrleitern spezialisiert hat und nebenbei für hajk den berühmten schwarzen Pfadikessel produziert. Aluminium ist leicht und kann gut geformt werden, was den Preis nicht übermässig ansteigen lässt. Aluminium ist weicher als Stahl. Somit hinterlassen spitze Messer und Löffel ihre Spuren im Aluminium. Dies ist mit ein Grund, dass wir bei hajk auch weiterhin das klassische Rührholz aus Schweizer Holz im Sortiment haben. Die relative Weichheit des Aluminums führt auch dazu, dass Alu-Töpfe mit Beulen und Schrammen vom Erlebten erzählen können. Wenn Du den Aluminium Topf im Geschirrspüler waschen musst, kann er sich dunkel verfärben, was aber eine rein optische Beeinträchtigung des Topfes darstellt. Aluminium verfügt über eine sehr hohe Leitfähigkeit, was schnelles Kochen, aber natürlich auch ein schnelles Anbrennen, möglich macht. Den Benzin- oder Gaskocher lieber immer mit etwas weniger Leistung brennen lassen.

Titanium

Titanium ist edel, leichter und zäher als Aluminium, bietet aber auch eine hohe Wärmleitfähigkeit. Ein Titanium-Topf ist sehr stabil und extrem leicht, jedoch aber vergleichsweise teuer. Wenn aber jedes Gramm an Gewicht zählt, ist dieser Werkstoff die perfekte Wahl für die Outdoorküche.

Stahl

Pfannen aus Stahl bringen etwas mehr Gewicht auf die Waage. Stahl hat den Vorteil, dass die Innenseite der Pfanne weniger schnell zerkrazt wird. Dies erleichtert auf die Dauer auch die Reinigung. Die Wärmeleitfähigkeit ist etwas geringer als beim Aluminium. Stahl verfärbt sich nicht und erfüllt sämtliche Anforderungen an eine zeitgemässe Hygiene.

Silikon

Eine Silikonpfanne mit Aluminiumboden kann zusammengeklappt werden und ist damit sehr klein verpackbar und leicht. Das Kochen mit einem Silikontopf ist gewöhnungbedürftig, da das Silikon beim Rühren auch etwas in Bewegung kommt. Da die Wärme nicht auf die Seitenwände übertragen wird, dauert es etwas länger, bis der Topfinhalt warm wird.

Gusseisen

Feuertöpfe, oft auch Dutch Oven genannt, sind aus Gusseisen produziert und eignen sich hervorragend für das Kochen im Freien oder im heimischen Backofen. Die geringe Wärmeleitfähigkeit ermöglicht das Garen und gibt dem Koch über dem offenen Feuer mehr Zeit um zu reagieren, bevor die Speise verbrannt ist. Achtung: Der Topf wärmt sich langsamer auf, die einmal gespeicherte Hitze geht aber auch nur sehr langsam weg. Gusseisentöpfe sind auf dem afrikanischen Kontient noch täglich im Gebrauch und es ist völlig normal, dass solche Feuertöpfe über Generationen hinweg verwendet werden. Im Petromax Topf gelingen kulinarische Höhenflüge. Eine Polenta oder ein Schmorbraten können damit auch problemlos zubereitet werden. Brot oder Kuchen Backen ist mit einem Dutchoven ebenfalls umsetzbar. Ein Petromax Feuertopf ist natürlich sehr schwer und eignet sich eher für das stationäre Lager, die heimische Feuerstelle oder eine Expedition, bei der es Träger oder Fahrzeuge für den Warentransport gibt.

Geschmiedetes Eisen

Wir führen Pfannen aus geschmiedetem Eisen im Sortiment. Sie können über dem offenen Feuer oder zu Hause auf dem Kochherd verwendet werden. Geschmiedete Pfannen müssen zu Beginn mit Kartoffeln, Fett und Salz eingebrannt werden. Wichtig ist auch, dass die Pfanne nach dem Gebrauch nur mit einem trockenen Tuch ausgewischt wird. Die so entstehende Beschichtung lässt eine Patina entstehen, die besser als jede Teflonbeschichtung ist, und auf die sogar 5-Sterne Spitzenköche setzen.

Soll die Pfanne beschichtet sein und braucht es einen Deckel?

Grundsätzlich ist eine Beschichtung der Pfanne nicht zwingend notwendig. Tests bei hajk haben aufgezeigt, dass einzig die Keramikbeschichtung welche MSR an Aluminiumtöpfen vornimmt Vorteile bringt und beispielsweise das Rührei auch bei Verwendung eines starken Gaskochers nicht anbrennt.

Ein Pfannendeckel hilft in jedem Fall Energie zu sparen und Spaghetti abschütten ohne Deckel oder Sieb funktioniert in den meisten Fällen auch schlecht.

Direkt ins Feuer

Gusseisen- und geschmiedete Pfannen dürfen problemlos in Feuer gestellt werden. Bei den Pfadikochtöpfen aus Alumium ist Vorsicht geboten, wenn der Topf direkt ins Feuer soll. Gute Glut und sehr wenig Füllmenge können einen Alutopf beschädigen. In jedem Fall empfehlen wir beim Kochen im Feuer die hitzebeständigen Aramid Handschuhe.

Verwendete Marken

Bei hajk findest Du Töpfe von MSR, Petromax, Tatonka, Sea to Summit und natürlich den bekannten hajk Pfadi-Kochkessel.

Artikel 1 bis 24 von insgesamt 55

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Artikel 1 bis 24 von insgesamt 55

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3